PlaneWave Logo
DE
EN

Mechanisches Design

Hochauflösende Achsen-Encoder

CAD-Grafik: Hochauflösende Achsen-Encoder

Die deutsche äquatoriale Montierung A200 von PlaneWave ist standardmäßig mit hochauflösenden Achsen-Encodern für Rektaszension und Deklination ausgestattet.

Die Encoder-Technologie A200 ist eine Aufwertung für eine Teleskopmontierung, bei der Qualitätskomponenten verwendet werden, die sonst nur in professionellen Geräten zu finden sind, die viele Tausende Euro mehr kosten.

Der A200 verwendet ein berührungsloses Encoder-Design, das einen zuverlässigen Betrieb mit hoher Geschwindigkeit ohne Reibung und Verschleiß gewährleistet.

Der Encoder sitzt über einem 20 µm dünnen flexiblen Stahlband, welches vergoldet ist um ein hohes Reflexionsvermögen und Korrosionsbeständigkeit zu erzielen. Dies gewährleistet wiederholbare, präzise Ergebnisse über die gesamte Lebensdauer Ihrer Montierung.

Direktantriebsmotoren

Technische Zeichnung der Direktantriebsmotoren in PlaneWave Montierungen

Für zusätzliche Präzision und Genauigkeit verwendet der CDK700 nicht nur hochauflösende Encoder, sondern auch ein Direktantriebsmotorsystem. Direktantriebsmotoren bedeuten, dass es beim Drehen und Nachführen keine Zahnräder gibt, die ein Spiel oder periodische Fehler verursachen. Mit den hochauflösenden Encodern, die die Rückmeldung für die Direktantriebsmotoren liefern, wird das Teleskop nicht nur periodisch fehlerfrei und komplett spielfrei, sondern auch gegen Windbewegung immun. Die Direktantriebsmotoren können das Teleskop mit unglaublichen Geschwindigkeiten bewegen, um Satelliten zu verfolgen oder die Zielerfassungszeit zu minimieren.

Das Direktantriebssystem besteht aus 24 Spulen und 32 Neodym-Magneten, die von einem 3-Phasen-Axial-Flux-Torque-Motor angetrieben werden.

In Kombination mit einem hochauflösenden Encoder und einem Encoderband aus Edelstahl am Umfang ergibt das  16 Millionen Impulse pro Umdrehung des Antriebs oder etwa 0,08 Bogensekunden Auflösung.

Testbild: Krebsnebel M 1

Testbild: Addition von fünf 300 Sekunden Belichtungen ohne Guidingkontrolle.

Testbild: Addition von fünf 300 Sekunden Belichtungen OHNE Guidingkontrolle.

Equiment: H200HR Mount, CDK17 OTA, STL1100 Camera, Baader 7nm H-alpha Filter

Location: Torrance, California (Los Angeles County)

Hinweis: Das engbandige Filter wurde eingesetzt, um zu Verhindern, dass die hellsten Sterne in die Sättigung kommen.